FAQ

Wirf einen Blick auf unsere sich stĂ€ndig weiterentwickelnden Frequently Asked Questions fĂŒr alle Fragen, die Du rund um den safety days 2019 Hackathon haben kannst. Bei weiteren Fragen sind wir unter den im Impressum stehenden Kontaktdaten zu erreichen.

Was ist ein Hackathon?

Hackathons sind eine Mischung aus Hacken und Marathon. Seit den spĂ€ten 1990er Jahren sind sie eine feste GrĂ¶ĂŸe in der Technologiebranche. HĂ€ufig werden sie mittlerweile auch in andere Branchen ĂŒbertragen, in denen dann ‚cases‘ in einem kurzen Zeitrahmen behandelt werden. Es handelt sich bei Hackathons um eine intensive Veranstaltung, die ein Team mit unterschiedlichsten StĂ€rken zusammenbringt, um Probleme zu identifizieren und Lösungen zu entwickeln, normalerweise innerhalb eines Wochenendes.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen kann jeder, denn alle haben ihre eigenen StĂ€rken und können diese in das Projektteam einbringen. BegrĂŒĂŸt wird es, wenn Du Erfahrungen im Bereich der zivilen Gefahrenabwehr oder der IT sammeln konntest oder dies noch planst.

Wie kann ich teilnehmen?

Du kannst dich einfach unter diesem Link registrieren.

Was ist, wenn ich nicht aus Paderborn komme?

Wir haben ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten in verschiedenen Preiskategorien in Paderborn organisiert. Anreisekosten können wir leider nicht ĂŒbernehmen. Eine Schlafmöglichkeit können wir in den GebĂ€uden der UniversitĂ€t leider nicht anbieten.

Was muss ich mitbringen?

Deine Technik, wie Computer oder Laptop, und Gadgets fĂŒr den Hackathon musst Du selbst mitbringen. Außerdem noch alles was Du fĂŒr eine Übernachtung in der Unterkunft benötigst. FrĂŒhstĂŒck, Mitagessen, Abendessen und GetrĂ€nken werden von uns kostenfrei zur VerfĂŒgung gestellt. Außerdem gibt es Snacks fĂŒr zwischendurch.

Was ist, wenn ich keine eigene Idee habe?

Kein Problem, darum kĂŒmmern wir uns. Zum einen werden die Challenges von Experten aus IT und ziviler Gefahrenabwehr gestellt und auch betreut. Diese werden das Team an die Aufgabe heranfĂŒhren und ĂŒber den gesamten Hackathon begleiten.

Wann bekomme ich genauere Informationen zu Themen und Teilnehmern?

FĂŒr einen erfolgreichen Hackathon mĂŒssen die Rahmenbedingungen klar sein, und man wird die Chance haben die anderen Teilnehmer kennenzulernen. FĂŒr beides wird bei den EinfĂŒhrungsveranstaltungen gesorgt.

Wird es fĂŒr mich einfach sein, ein Team zu finden?

Ja, wird es. Du sollst beim Hackathon neue Leute kennenlernen und hierfĂŒr werden wir dir genug Möglichkeiten geben. Neben dem Kick-Off sind auch einige Eisbrecher geplant, sodass du einfach mit anderen Teilnehmern in Kontakt treten kannst.

Was kostet mich die Teilnahme?

FĂŒr die Teilnahme wird ein geringer Unkostenbeitrag zwischen 15 und 20 € erhoben. Du wirst rund um die Uhr mit Essen und GetrĂ€nken versorgt. Leider können wir weder Unterkunft noch Anreisekosten ĂŒbernehmen.

Wo finde ich die Teilnahmebedingungen?

Die Teilnahmebedingungen findest du am Ende der Seite.

Gibt es auch etwas zu gewinnen?

Na auf jeden Fall!

Nach welchen Kriterien werden die Lösungen bewertet?

Die Lösungen werden anhand von Innovationsgrad, KreativitÀt, PraktikabilitÀt und der PrÀsentation von einer Jury bewertet.

Wie setzt sich die Jury zusammen?

Die Jury setzt sich zusammen aus Experten aus IT, ziviler Gefahrenabwehr und Forschung zusammen.

Wem gehört mein Projekt?

Alle Projekte werden unter der Open Source MIT Lizenz veröffentlicht. FĂŒr alle weiteren Fragen verweisen wir auf die Teilnahmebedingungen weiter unten.

Teilnahme­bedingungen fĂŒr den safety days 2019 Hackathon

Diese Teilnahmebedingungen gelten fĂŒr alle Teilnehmenden des Hackathon wĂ€hrend der safety days 2019 vom 22.03.2019 und 24.03.2019 in Paderborn (nachfolgend „Veranstaltung“ und/oder „Hackathon“ genannt).  Ausrichter der Veranstaltung ist die UniversitĂ€t Paderborn (nachfolgend „Veranstalter“ genannt). Mit der Anmeldung zur Veranstaltung bestĂ€tigen Teilnehmende, dass sie die folgenden Teilnahmebedingungen sorgfĂ€ltig gelesen haben und deren Inhalten ausdrĂŒcklich zustimmen sowie alle hierin genannten Rechte und Pflichten befolgen/einrĂ€umen/ĂŒbertragen.

§1 Anmeldung und Teilnahmeberechtigung

Teilnehmende melden sich ĂŒber das Anmeldeformular der Website https://www.safetydays.de/ zum Hackathon an. Evtl. anfallende TeilnahmegebĂŒhren können nicht rĂŒckerstattet werden. Teilnehmende mĂŒssen volljĂ€hrig sein, also mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben. Der Veranstalter behĂ€lt sich vor, nach erfolgreicher Registrierung diese nach eigenem Ermessen fĂŒr ungĂŒltig zu erklĂ€ren. In diesem Fall wird die evtl. angefallene TeilnahmegebĂŒhr zurĂŒckerstattet.

§2 Verarbeitung persönlicher Daten des Teilnehmers

Mit der Anmeldung zur Veranstaltung erklĂ€ren sich Teilnehmende ausdrĂŒcklich damit einverstanden, dass persönliche Daten (insbesondere Name, Adresse, Telefonnummer, Wohnort, Geburtsdatum, Studiengang, Lebenslauf etc.) dem Veranstalter zur VerfĂŒgung gestellt und der Veranstalter berechtigt ist, die Daten der Teilnehmenden unter Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen (insbesondere gemĂ€ĂŸ den Regelungen der DSGVO, des TMG und des BDSG) fĂŒr interne Zwecke des Veranstalters zu verarbeiten (insbesondere erheben, speichern, verĂ€ndern) darf.

Der Anmeldende einer Teamanmeldung garantiert ausdrĂŒcklich, dass er berechtigt ist die persönlichen Daten insbesondere die der anderen Teammitglieder weiterzugeben.

Alle Angaben und Informationen zum Schutz der persönlichen Daten befinden sich in der DatenschutzerklÀrung: https://www.safetydays.de/impressum/

§3 Foto– und Filmaufnahmen

Der Veranstalter wird im Rahmen der Veranstaltung selbst und/oder durch Dritte (insbesondere Print- Fernseh- oder Bild-Medien) Bild-, Ton- und/oder Filmaufnahmen erstellen bzw. erstellen lassen.

Mit der Anmeldung zur Veranstaltung willigen Teilnehmende in die unentgeltliche und entgeltliche Verwendung der von den Teilnehmern erstellten Foto-, Ton- und Filmaufnahmen sowie deren anschließende Verwertung in allen gegenwĂ€rtigen und zukĂŒnftigen Medien insbesondere auch in die mediale Verbreitung ĂŒber das Internet durch den Veranstalter und/oder durch Dritte ein. Das Recht zur Verwendung und Verwertung ist zeitlich und rĂ€umlich uneingeschrĂ€nkt. Ferner umfasst es die Verbreitung in allen Sprachen.

§4 Verhaltensregeln / Teilnehmerausschluss

Teilnehmende haben im Rahmen der Veranstaltung alle einschlĂ€gigen Gesetze und sonstigen Vorschriften insbesondere auch diese Teilnahmebedingungen einzuhalten. Teilnehmende dĂŒrfen auf der Veranstaltung selbst oder im Zusammenhang mit dieser insbesondere keine Inhalte erstellen, die gesetzeswidrig oder in sonstiger Weise anstĂ¶ĂŸig sind.

Der Veranstalter wird im Rahmen der Veranstaltung Daten, Informationen und/oder Feedback zu den erstellten Lösungen und Ergebnissen (u.a. Softwareprototypen) von den Teilnehmenden erheben. Teilnehmende dĂŒrfen wĂ€hrend der Erarbeitung der Lösungen und Ergebnissen oder bei der Mitarbeit an spezifischen Sachen lediglich eigene Ideen und Rechte einbringen. Es dĂŒrfen keine durch Rechte Dritter geschĂŒtzten und nicht zur Weitergabe an Dritte geeigneten Inhalte und Ideen verwendet werden.

Der Veranstalter, seine Mitarbeiter und ihre gesetzlichen Vertreter sowie ggf. ihre ErfĂŒllungsgehilfen ĂŒben im Rahmen der gesamten Veranstaltung das Hausrecht aus und sind gegenĂŒber den Teilnehmenden weisungsbefugt. Ferner behĂ€lt sich der Veranstalter vor, bei grobem Verstoß gegen die Verhaltensregeln die Teilnehmerin oder den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.

§5 Arbeitsmittel

Teilnehmende werden die zur Erarbeitung von Lösungen im Rahmen der Veranstaltung erforderliche Hard- und Software selbst zur Veranstaltung mitbringen. Der Veranstalter stellt keine Hard- und Software zur VerfĂŒgung. Ein Internetzugang steht zur VerfĂŒgung. Teilnehmende verpflichten sich, dass nur kommerzielle Software, fĂŒr welche sie ĂŒber die entsprechenden Lizenzen zu diesem Zweck verfĂŒgen, oder frei verfĂŒgbare Software im Rahmen der Veranstaltung verwenden. Es darf bereits vor dem Hackathon bestehender Code verwendet werden. Die Teams mĂŒssen kenntlich machen, welchen Umfang der App/Anwendung sie bereits vor dem Hackathon und welche sie bei der Veranstaltung entwickelt haben. Der Veranstalter ĂŒbernimmt ausdrĂŒcklich keine Haftung fĂŒr die von Teilnehmenden mitgebrachte Hardware bzw. Software und keine Haftung fĂŒr Schutzrechtsverletzungen und UrheberrechtsverstĂ¶ĂŸe des Teilnehmenden gegenĂŒber Dritten. Teilnehmende stellen dem Veranstalter und die Sponsoren der Veranstaltung im Falle der Inanspruchnahme durch Dritte aufgrund Schutzrechtsverletzungen und UrheberrechtsverstĂ¶ĂŸen des Teilnehmers im Rahmen der Veranstaltung von allen AnsprĂŒchen dieser Dritten auf erstes Anfordern frei.

Die Nutzung des wĂ€hrend der Veranstaltung zur VerfĂŒgung gestellten Internetzugangs ist nur mittels der dem Veranstalter zur VerfĂŒgung gestellten teilnehmerbezogenen Zugangsdaten erlaubt. Die Zugangsdaten sind von den Teilnehmern streng vertraulich zu behandeln und dĂŒrfen nicht weitergegeben werden. Die Internetverbindung darf ausschließlich fĂŒr Zwecke und im Rahmen der Veranstaltung und im Einklang mit den einschlĂ€gigen Gesetzen und sonstigen Vorschriften genutzt werden. FĂŒr etwaige VerstĂ¶ĂŸe haftet ausschließlich der jeweilige Teilnehmende, sofern ein Verstoß auf sein Verhalten zurĂŒckzufĂŒhren ist.

§6 Anreise / Reisekosten

Die Anreise und/oder die Verpflegung des Teilnehmers zu/auf der Veranstaltung liegen in seinem alleinigen Verantwortungsbereich. Der Veranstalter haftet ausdrĂŒcklich nicht fĂŒr SchĂ€den, die Teilnehmenden auf der Anreise zur Veranstaltung durch sich selbst und/oder durch Dritte zugefĂŒgt werden bzw., die er auf der Anreise erleiden. Eine Erstattung von Reise- oder sonstigen Nebenkosten durch den Veranstalter erfolgt nicht. Ein Teil der Verpflegung am Veranstaltungstag wird kostenfrei durch den Veranstalter sichergestellt.

§7 Bewertung / PrÀmierung

Der Veranstalter prÀmiert die besten Teams mit Sach- oder Geldpreisen.

Der/die Gewinner wird/werden am Ende der Veranstaltung durch eine Fachjury, bestehend aus Mitgliedern des Veranstalters, der Sponsoren und/oder sonstigen Dritten ermittelt. Objektive und subjektive Gesichtspunkte können dabei Grundlage fĂŒr die Bewertung sein. Kriterien der Bewertung und ggf. gesonderte Bestimmungen werden vom Veranstalter und der Jury vor Beginn der Wettbewerbszeit kommuniziert. Ein Anspruch des Teilnehmenden auf Bewertung und PrĂ€mierung besteht in keinem Fall. Eine jederzeitige Verweigerung oder Beendigung der Bewertung und PrĂ€mierung ohne Angabe von GrĂŒnden behĂ€lt sich der Veranstalter ausdrĂŒcklich vor. In keinem Fall sind Teilnehmende berechtigt, Bewertungskriterien zu Ă€ndern und/oder einen Rechtsanspruch auf PrĂ€mierung gegenĂŒber dem Veranstalter oder sonstigen Dritten zu erheben. Die Bewertung der Ergebnisse und Lösungen, die Teilnehmende auf der Veranstaltung entwickeln, liegt im alleinigen Ermessen der Fachjury und/oder des Veranstalters.

Die eventuelle Entrichtung von Steuern liegt allein in der Verantwortung der Gewinner.

§8 Vertraulichkeit

Teilnehmende verpflichten sich, dritten Personen ohne die ausdrĂŒckliche Zustimmung des Veranstalters keinen Zugang zu allen von dem Veranstalter erhaltenen Informationen, Kenntnissen und Unterlagen zu gewĂ€hren, diese vor unbefugtem Zugriff Dritter zu schĂŒtzen und nur im Zusammenhang mit der Veranstaltung zu verwenden.

§9 Nutzungsrechte / Weitergabe von Rechten

Auf der Veranstaltung werden Teilnehmende, insbesondere durch die Bearbeitung der Challenges, Lösungen entwickeln, die Gegenstand von Rechten, Schutzrechten, Nutzungsrechten (insbesondere Urheberrechten, Urhebernutzungsrechten, gewerblichen Schutzrechten, Rechten zur Anmeldung von gewerblichen Schutzrechten etc.) sind bzw. sein können. Diese Rechte ĂŒbertragen Teilnehmende nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen auf den Veranstalter.

An den im Rahmen der Veranstaltung vom Teilnehmenden erarbeiteten Lösungen und Ergebnissen, die bzw. deren Nutzung Gegenstand von Rechten und Schutzrechten bzw. Rechten zur Anmeldung von Schutzrechten sind oder sein können, rĂ€umt der Teilnehmende dem Veranstalter ein unentgeltliches, rĂ€umlich, zeitlich und inhaltlich unbeschrĂ€nktes, ĂŒbertragbares, unterlizenzierbares, ausschließliches Nutzungsrecht an allen bekannten und unbekannten Nutzungsarten ein. Hiervon umfasst ist insbesondere das Recht, die Rechte an den Lösungen und Ergebnissen zeitlich und rĂ€umlich unbeschrĂ€nkt an die Sponsoren der Veranstaltung weiter zu ĂŒbertragen, die diese vervielfĂ€ltigen bzw. vervielfĂ€ltigen lassen können, Schutzrechte hieran anmelden können sowie entgeltlich oder unentgeltlich nutzen und nutzbar machen können.

§10 Haftung

Der Veranstalter, seine gesetzlichen Vertreter und/oder Mitglieder haften den Teilnehmern gegenĂŒber nur fĂŒr grobe FahrlĂ€ssigkeit und Vorsatz, gleich aus welchem Rechtsgrund. FĂŒr den Fall einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gilt diese HaftungsbeschrĂ€nkung nicht. Die Haftung des Veranstalters bei einfacher FahrlĂ€ssigkeit ist beschrĂ€nkt auf die typischerweise bei Veranstaltungen der vorliegenden Art auftretenden und vorhersehbaren SchĂ€den, soweit es sich bei der Verletzung um eine vertragswesentliche Pflicht handelte. Weiterhin gilt die HaftungsbeschrĂ€nkung nicht, soweit eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz oder aus sonstigen GrĂŒnden zwingend begrĂŒndet ist. Der Veranstalter ist berechtigt, jederzeit Änderungen an der Veranstaltung vorzunehmen, die Veranstaltung abzubrechen oder im Vorfeld abzusagen. Ein Schadensersatzanspruch des Teilnehmers gegen den Veranstalter besteht in diesem Falle nicht. Der Veranstalter haftet gegenĂŒber dem Teilnehmer nicht fĂŒr mittelbare und/oder FolgeschĂ€den, die aus einer erstmaligen SchadenszufĂŒgung resultieren.

§11 Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der ĂŒbrigen Bestimmungen davon unberĂŒhrt.

Diese Teilnahmebedingungen und die daraus entstehenden Rechtsbeziehungen zwischen den Teilnehmenden und dem Veranstalter und/oder den Sponsoren unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Paderborn, Westf.